Reinfiltration

Wir geben der Natur das Entnommene Wasser wieder zurück

 

Bei Errichtung von Baustellen unterhalb des Grundwasserspiegels sind Maßnahmen zur Absenkung des Grundwasserspiegels unvermeidlich. Neben der Auswahl des passenden Entwässerungsverfahrens spielt die Schonung unseres Grundwasserhaushaltes eine immer größere Rolle.

Auch die temporäre Absenkung des Grundwasserspiegels kann schwerwiegende Folgen haben, wie z. B. die Setzung von Bauwerken oder das Trockenfallen von Feucht- und Quellgebieten. Damit diese Schäden vermieden werden, empfiehlt sich aus ökologischer und  ökonomischer Sicht der Einsatz von Reinfiltrationssystemen bei Grundwasserabsenkungen.

 

So bleibt der Einfluss auf den Grundwasserkörper gering

Wenn Grundwasser entnommen und in ein Oberflächengewässer oder gar in die Kanalisation eingeleitet wird, ist es dem natürlichen Grundwasserkreislauf dauerhaft entzogen.

UNSERE LEISTUNGEN BEI DER REINFILTRATION

Herkömmliche Schwerkraft-Infiltration
und innovative hw-dsi®-Infiltration

Wir bieten gängige Methoden für die Reinfiltration wie Schwerkraftinfiltrationsbrunnen, Sickerschlitze oder Dränsysteme. Doch vor allem in dicht besiedelten Ballungsräumen sind diese Technologien aufgrund des benötigten Platzbedarfs häufig nicht realisierbar oder mit hohen Kosten verbunden.

Mit dem patentierten hw-dsi®-Verfahren haben wir eine besonders schonende Methode für die Reinfiltration entwickelt, um den Einfluss auf den Grundwasserkörper so gering wie möglich zu halten. Das Düsensauginfiltrationssystem (DSI) ermöglicht dank spezieller Bohrmesstechnik, Sickerwasser wesentlich schneller, effizienter und effektiver in die Bodenschichten zu infiltrieren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Infiltrationsverfahren ist bei hw-dsi® nur ein Ausbau des Brunnens von DN50 - DN100 notwendig.


Welche Vorteile haben Sie vom Einsatz des hw-dsi®-Verfahrens?

  • Rückführung großer Wassermengen in den Grundwasserleiter
  • Kombination mit allen Formen der Wasserhaltung möglich
  • Kaum Grundwasserstanderhöhung
  • Weniger Flurschäden
  • Geringere Belastung des urbanen Raums
  • Kostengünstig, da nur kleine Bohrungen benötigt werden
  • Sehr energieeffizient, da keine Pumpen notwendig sind (Sogeffekt)
  • Drastische Verringerung der abzuleitenden Fördermengen von bis zu 100 % des Förderwassers
  • Wegfall von Wasserentnahme- und Einleitgebühren
  • Vereinfachte Genehmigungsverfahren

Hölscher Wasserbau unverbindlich anfragen.

Anwendungsbereiche des
hw-dsi®-Verfahrens

Die Praxis mit dem Düsensauginfiltrationssystem hat ergeben, dass der Baugrube weniger Wasser entzogen werden muss, und die Infiltration ohne negative Beeinflussung der Baugrube und des Absenkzieles funktioniert.

  • 100 % Reinfiltration
  • Umwelttechnik: In-Situ-Reinigung
  • Grundwasserbarrieren
  • Grundwasseraufladung
  • Gebäude- und Bestandsschutz durch dauerhafte Grundwasserabsenkung
  • Reinfiltration der Siedlungswasserwirtschaft: Versickerung von Regenwasser

 

 

 

 

Für Sie vor Ort

Mit unseren Niederlassungen sind wir für Sie deutschlandweit im Einsatz. Sprechen Sie uns an und wir finden Ihre individuelle Lösung.

Welche Herausforderung haben Sie zu meistern?


Ganzheitlich gedacht

Noch mehr Leistung für Ihr Projekt:

 

 

Wasserhaltung

Kein Bauvorhaben ist wie das andere. Vertrauen Sie auf über 60 Jahre Erfahrung in der Wasserhaltung, um Ihre Baumaßnahme ohne Terminverzug und andere Widrigkeiten ausführen zu können. Dabei prüfen wir nicht nur die wirtschaftliche Dimensionierung, sondern die Auswirkungen großräumiger Grundwasserabsenkungen.


Mehr über Wasserhaltung

 

Umwelttechnik

Reinfiltrationssysteme lassen sich auch an Wasseraufbereitungsanlagen anschließen. Mit innovativen Verfahren wird das aufbereitete Grundwasser wieder in den Aquifer eingespeist und das bei  unverändertem Grundwasserstand außerhalb der Schächte.


Mehr zu Umwelttechnik

 

Grundwassermonitoring

Steuern Sie bei Grundwasserentnahmen in Kombination mit Reinfiltrationssystemen den Einfluss auf den Aquifer mittels EMSR-Technik. So kontrollieren Sie nicht nur wichtige Meßgrößen wie Pegelstand, Wassermenge oder Füllstandsanzeige, sondern Sie können auch diese Eingriffe auch gleich dokumentieren.


Mehr über Monitoring

Jetzt ist es Zeit Für Sie die passende Lösung zu finden!

HÖLSCHER WASSERBAU

Hinterm Busch 23
49733 Haren (Ems)
+49 (0) 5934-707-0
info@hoelscher-wasserbau.de