Karriere
Ausbildung

Tätigkeiten

Spezialtiefbauer/innen schaffen Voraussetzungen für große Bauvorhaben: Sie bauen Fundamente, Verankerungen und sichern tiefe Baugruben. Spezialtiefbauer/innen sind vor allem bei Bauunternehmen im Tiefbau sowie im Brücken- und Tunnelbau beschäftigt. Darüber hinaus sind ihre Kenntnisse in der Erdöl- und Erdgasförderung, z.B. bei Test- oder Suchbohrungen, gefragt.

Tätigkeiten im Einzelnen

  • Errichtung und Absicherung von Bohrstellen bzw. Baustellen
  • Durchführung von Baugrunduntersuchungen und Entnahme von Bodenproben
  • Prüfung von Bodenproben, Aufbau eines Schichtenverzeichnisses zur Analyse der Erdbeschaffenheit des Untergrundes
  • Durchführung von Bohrungen zwecks Baugrunduntersuchung, Wassergewinnung oder Grundwasserabsenkung
  • Umsetzung von Sonderbaugruben im Grundwasser
  • Erfüllung von Wasserhaltungsmaßnahmen, wie bspw. die Entfernung von Sickerwasser und Grundwasser aus Baugruben
  • Instandhaltung von Geräten, Anlagen und Maschinen für den Spezialtiefbau
  • Dokumentation ausgeführter Leistungen

Spezialtiefbauer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und erfolgt über die IHK.

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung bei Hölscher Wasserbau

Hauptschulsabschluss